Homepage | Übersicht | Impressum | Kontakt

Bildende Kunst

Warum Kunst an der Schule?

....als Antwort wird manchem zunächst einfallen, dass Malen und Modellieren oft Spaß machen. Aber dieser zweifellos angenehme Unterhaltungsaspekt ist nicht das grundlegende Argument, um die Bedeutung, ja die Notwendigkeit vom Kunstunterricht einzusehen; denn wesentlicher ist der Umstand, dass jeder Mensch ungefähr 80% all seiner Informationen und Erfahrungen über die Augen erhält, deutlich gesagt: nahezu alle Eindrücke werden visuell geprägt. Also ist es schon sinnvoll zu erlernen, wie man sich optisch in der Umwelt orientieren und wie man sie sinnvoll gestalten kann. So geht es im Kern aller Ziele des künstlerischen Unterrichts darum, das SEHEN zu lernen, um kein optischer Analphabet zu bleiben, und auch um das GESTALTEN, das eigene kreative und sinnliche Machen und - im wahrsten Sinne des Wortes - um das eigene BEGREIFEN-KÖNNEN, gerade in der heutigen Computer geprägten Zeit wird das unmittelbar sinnliche Erfahrungspotenzial kaum ausreichend ausgebildet und somit leicht manipulierbar. Indem man Dinge oder Ähnliches behandelt, gestaltet, entstehen etwa in Form von Zeichnungen, Collagen, Plastiken usw. sichtbare Selbstbilder, die insgesamt mit der Zeit zu einer äußerst sinnvollen Art der Selbstfindung führen können.Und außerdem hängt mit den zuvor genannten Kompetenzen ein weiteres umfassendes Hauptziel des Kunstunterrichts zusammen, nämlich dass ausgehend von der eigenen Wirklichkeitserfahrung ein KULTURBEWUSSTSEIN entsteht und entwickelt wird, damit sich die Schülerinnen und Schüler nach und nach in der heute so dynamisch komplexen und hochtechnisierten Zivilisation zurechtfinden und flexibel und zielgerecht ihre Wünsche auf Dauer artikulieren und realisieren können.