Heute fand die 2. Runde um die Berliner Schulmeisterschaft in der WK III statt. Die vier Sieger aus den Regionalrunden Nord, Süd, West und Ost spielten um den Einzug ins Finale. Neben dem Eckener-Gymnasium aus Tempelhof nahmen das Humboldt-Gymnasium aus Tegel, das Gottfried-Keller-Gymnasium aus Charlottenburg und das Carl-von-Ossietzky-Gymnasium aus Pankow teil.
 
Das Eckener-Team bestand aus Spielern von Blau-Weiß 90, TuS Neukölln, VfL Lichtenrade und SV Adler Berlin. Leider mussten wir auf zwei Spieler aus dem ältesten Jahrgang 2003 krankheitsbedingt verzichten.
 
Im zweiten Spiel des Turniers trafen unsere Jungs auf das Carl-Ossietzky-Gymnasium. Das Spiel wog hin und her, so dass es zur Halbzeit 5:5 stand. Auch in der zweiten Halbzeit ging es so weiter. Am Ende konnten sich aber die Eckener-Jungs mit 11:10 durchsetzen.
 
Ohne Pause ging es gleich ins zweite Spiel gegen das Gottfried-Keller-Gymnasium. Zu Beginn konnte sich der Gegner mit 4:1 absetzen. Bis zur Halbzeit verkürzen die Eckener-Jungs auf 5:3 verkürzen. In der zweiten Halbzeit lief man dem Rückstand weiter hinterher. Am Ende stand es dann 10:7 für das Gottfried-Keller-Gymnasium.
 
Im letzten Spiel des Tages kam es zum finalen Duell gegen das Humboldt-Gymnasium. Diese hatten bis dahin alles gewonnen und konnten mit einem Sieg den Finaleinzug klarmachen. Das Gottfried-Keller-Gymnasium wäre dann Zweiter und das Eckener-Gymnasium nur Dritter. Bei einem Sieg des Eckener-Gymnasiums wären drei Mannschaften mit 4:2 punktgleich. Leider war nicht klar, welche Regelung dann zum tragen kommt. Tordifferenz über alle Spiele oder der direkte Vergleich mit Torverhältnis. Also konnte die Marschroute nur lauten, gewinnen und eine hohe Tordifferenz herausspielen. Unsere Berechnungen ergaben, dass bei einem vier Tore-Sieg Humboldt und das Eckener ins Finale kommen. Bei fünf Toren wäre Humboldt nicht weitergekommen. Gesagt getan. Die Jungs legten gleich und setzten sich mit 4:1 ab. Dann kämpfte sich das Humboldt-Gymnasium wieder ran und wir setzen uns wieder ab. Das ging bis zur Halbzeit so weiter, so dass wir mit drei Toren führten. Die erste Etappe unseres Ziels war erreicht. In der zweiten Halbzeit ging es munter weiter. Kurz vor Schluss lagen wir nur noch mit zwei Toren in Führung und das Humboldt-Gymnasium war in Ballbesitz. Zum Glück trafen diese nicht das Tor und wir legten im Gegenangriff nach. Nun fehlte nach unser Rechnung nur noch ein Tor zum Finaleinzug. Wieder war der Gegner im Ballbesitz und traf erneut nicht das Tor. Nun waren noch 15 Sekunden zu spielen. Die Eckener Jungs trugen den Ball nach vorne und wenige Sekunden vor Schluss versuchte unser Linksaußen mit einem Heber den gewünschten Abstand herzustellen. Leider fand  dieser Ball nicht sein Ziel und das Spiel war zu Ende. Nun begann die Rechnerei beim Kampfgericht und Bange Minuten für die Eckener Jungs. Dann stand das Ergebnis fest. Das  Carl-von-Ossietzky-Gymnasium wurde berlinweit Vierter. Das Gottfried-Keller-Gymnasium Dritter der Berliner Schulmeisterschaft. Das Eckener-Gymnasium trifft im Finale am 14.03.2018 in der Sporthalle Schöneberg auf das Humboldt-Gymnasium.
 
Gratulation an die Jungs und das Trainer-Team für diese tolle Leistung.

 
 

Aktuelle Termine

22 Feb 2019;
12:00AM
Mathematikolympiade 3. Stufe
25 Feb 2019;
12:00AM
2. Semester LK-Klausur (II)
25 Feb 2019;
12:00AM
VERA 8 Mathematik
01 Mär 2019;
12:00AM
2. Semester LK-Klausur (I)
01 Mär 2019;
12:00AM
Anmeldung für die 5. Klassen
01 Mär 2019;
12:00AM
Anmeldung für die 5. Klassen
01 Mär 2019;
12:00AM
Anmeldung für die 5. Klassen
01 Mär 2019;
12:00AM
Anmeldung für die 5. Klassen
Zum Seitenanfang