Fach: Latein

„Felix, qui potuit rerum cognoscere causas!“

„Glücklich ist, wer den Ursprung der Dinge erkennen konnte!“

Allgemeines: Was machen wir im Lateinunterricht?

Im Lateinunterricht üben wir, wie man lateinische Texte ins Deutsche übersetzt, erst ganz einfache, später anspruchsvollere Texte. Daher findet der Lateinunterricht auch auf Deutsch statt (anders als in den Fremdsprachen Englisch oder Französisch).
Bei der Übersetzung eines Textes überlegen wir jedes Mal aufs Neue, wie man den Inhalt sehr genau und sehr gelungen wiedergeben kann. Damit schulen wir also Stunde für Stunde das Ausdrucksvermögen in der deutschen Sprache.
Inhaltlich beschäftigen wir uns mit der Römischen Antike. Wir sehen uns an, wie die Menschen im Alten Rom gelebt haben und erfahren, wie aus einem kleinen Dorf am Fluss Tiber ein riesiges Weltreich werden konnte. Außerdem lesen wir Sagen der Götter und Helden und setzten uns in höheren Klassenstufen mit philosophischen Fragestellungen auseinander, die auch für die Menschen von heute noch immer von elementarer Bedeutung sind.

Mehr anzeigen

Inhalte

Mit der lateinischen Sprache hat man tagtäglich Berührung, auch wenn einem das oft nicht bewusst ist:

„Nach dem Aufstehen putze ich mir mit Dentagard die Zähne und creme mich mit Nivea ein. Das Frühstück mit den leckeren Cerealien und den vielen Vitaminen lasse ich heute aus, da ich pünktlich in der Agentur sein muss. Da ich kräftig aufs Pedal meines Audis trete, komme ich noch rechtzeitig zur Videokonferenz. Meine Kollegen sind schon da …“

In diesen wenigen Zeilen finden sich zehn Begriffe, die alle ihren Ursprung im Lateinischen haben. Mit Kenntnissen der lateinischen Sprache versteht man die Bedeutung der Begriffe und wenn man weiß, dass „pes“ das lateinische Wort für „Fuß“ ist, wird auch der Zusammenhang zwischen einem „Pedal“ und „Pediküre“ klar.

Latein ist die Mutter aller europäischen Sprachen ist. Latein heute noch zu lernen, bringt viele Vorteile mit sich:

  1. Die Fachbegriffe aller Wissenschaften leiten sich aus dem Lateinischen ab. Wer Latein kann, kann sich diese leichter merken und bewusster anwenden. Die medizinische Diagnose „Humerusfraktur“ erklärt sich von selbst, wenn man weiß, dass „humerus“ „Oberarm“ bedeutet und eine „Fraktur“ ein „Bruch“ ist.
  2. Der Gebrauch der deutschen Sprache erfolgt genauer und gekonnter. Durch die Übersetzung von Texten ins Deutsche und durch die Überlegungen, wie man sich exakt und korrekt ausdrücken kann, festigt sich ein guter deutscher Ausdruck. Die Fähigkeit, sich in der deutschen Sprache sicher und exakt bewegen zu können, ist eine enorme Hilfe für alle anderen Fächer. Denn in allen Fächern müssen Texte verfasst und Sachverhalte erklärt werden. Wer Übung im Formulieren hat, hat hier einen großen Vorteil.
  3. Der Lateinunterricht vermittelt eine solide Allgemeinbildung, indem wir den Ursprung unserer europäischen Geschichte und Kultur kennenlernen. Viele Fragen, die uns heute beschäftigen, haben bereits die Römer bewegt. Zu erfahren, welche Antworten sie gefunden haben, ist für das Leben heute eine Bereicherung und Hilfe.
  4. Latein ist die Mutter aller europäischen Fremdsprachen. Mit Kenntnissen des lateinischen Wortschatzes lassen sich Vokabeln im Englischen und Französischen besser einprägen und romanische Sprachen wie Spanisch oder Italienisch leicht erlernen.
  5. Und zu guter Letzt: Latein macht Spaß! Dies bestätigen uns unsere Schülerinnen und Schüler, die oft sehr erstaunt sind, wenn man mit ihnen darüber spricht, dass der Nutzen dieses Faches mitunter in Frage gestellt wird:

„Im Lateinunterricht sprechen wir darüber, woher die Zaubersprüche aus Harry Potter ihre Namen haben.“

„Ich mag Latein, es gibt keine Ausspracheprobleme, da es so gelesen wird, wie man es schreibt.“

„Man versteht Wörter aus dem Englischen und Deutschen besser, weil ganz viele Wörter aus dem Lateinischen stammen.“

„Latein ist nicht schwer und macht Spaß! Ich würde es jedem empfehlen.“

Mehr anzeigen

Inhalte

Latein in der Mittelstufe

In den ersten drei bis vier Jahren erarbeiten wir mit Hilfe des Sprachbuchs einen Grundwortschatz und lernen die lateinische Grammatik kennen (die identisch ist mit der deutschen). Inhaltlich geht es um den Alltag der Menschen im Alten Rom, um die römische Geschichte und um die Sagen der Götter und Helden.

Wenn der Sprachlehrgang abgeschlossen ist, beginnen wir mir mit Übergangs- und leichter Originallektüre (z. B. den Fabeln des Phaedrus). Ab diesem Zeitpunkt darf in den Klassenarbeiten ein Wörterbuch zum Nachschlagen der Vokabeln verwendet werden.

 

Latein in der Qualifikationsphase und als Prüfungsfach im Abitur

In der Qualifikationsphase werden die Themen der Mittelstufe in vier Semestern vertieft:

Q1: Römische Gesellschaft und das Alltagsleben

Q2: Römische Geschichte

Q3: Mythen

Q4: Philosophie

Latein kann als Grundkurs oder Leistungskurs gewählt werden und Prüfungsfach in allen Teilprüfungen des Abiturs sein. Unsere Schülerinnen und Schüler, die im Vergleich zu anderen Schulen früh mit dem Erlernen von Latein beginnen, wählen Latein gerne als Prüfungsfach und schneiden meist überdurchschnittlich gut in den Abiturprüfungen ab, da ihnen die langjährige Übung hier sehr zugute kommt.

 

Das Latinum

Mit dem Latinum werden lateinische Sprachkenntnisse nachgewiesen, die für einige Studiengänge erforderlich sind. Sie bereits in der Schule erworben zu haben, ist eine Entlastung für das Studium, da fehlende Lateinkenntnisse in vielen Studiengängen über Sprachkurse nachgeholt werden müssen.

Schülerinnen und Schüler, die ab der 5. Klasse Latein lernen, erhalten das Latinum am Ende von Klasse 10, Schülerinnen und Schüler, die ab der 7. Klasse Latein lernen, ein Jahr später (nach Abschluss von Q2). Die Voraussetzung für den Erhalt des Latinums ist die Note 4 oder besser.

 

Wettbewerbe

Interessierten Schülerinnen und Schülern bieten wir die Möglichkeit, an verschiedenen Wettbwerben teilzunehmen:

Bundeswettbewerb Fremdsprachen (Einzel- oder Gruppenteilnahme)

Wettbewerb „Lebendige Antike“

ECCL (European Certificate for Classics)

 

Exkursionen und Fahrten

Wir unternehmen Exkursionen in die Berliner und Potsdamer Museen. In der Oberstufe finden Exkursionen nach Rom statt.

 

Lateintag

Jedes Jahr im November lädt der Fachbereich Latein zum Lateintag ein. An der Vorbereitung und Durchführung beteiligen sich alle Latein-Lerngruppen unserer Schule.

An vielen interessanten Stationen möchten wir an diesem Tag Grundschüler*innen die Möglichkeit geben, sich über das Fach Latein zu informieren. Es gibt die Möglichkeit, sich wie ein Kind aus dem Alten Rom zu verkleiden, eine eigene Tunika zu gestalten, römische Speisen zu probieren, Spiele zu spielen, mit denen sich die Kinder damals die Zeit vertrieben haben, in die Zauberwelt von Harry Potter einzutauchen und die Namen der Zaubersprüche zu verstehen, antike Sagen kennenzulernen und vieles mehr…

Sollte die Entwicklung der Pandemie es zulassen, findet der nächste Lateintag am 20. November 2021 statt.

Mehr anzeigen

Weitere Information

Ansprechpartner:in

Artikel und Beiträge aus dem Fachbereich Latein